Stage visual STULZ Explorer Range

Explorer Line

Luftgekühlter Kaltwassersatz für betriebssichere Anlagen

Zum Kontaktformular

Zuverlässige Kühlung für projektspezifische Anforderungen

Die STULZ Explorer Linie ist eine für zahlreiche Anwendungsgebiete geeignete Serie von luftgekühlten Kaltwassersätzen. Die Geräte dieser Produktserie kombinieren die Verwendung hochwertiger Komponenten mit der Umsetzung projektspezifischer Anforderungen. Damit bieten wir Ihnen als etablierter Hersteller von Kaltwassersätzen ein budgetoptimiertes Portfolio nach modernstem Stand der Technik, das durch hohe Flexibilität an sämtliche Kundenanforderungen angepasst werden kann.

 

Industrie
Industrie
Optimiert für Prozess- und Industriekühlung
Rechenzentrum
Rechenzentrum
Unsere Geräte werden für höchste Anforderungen und maximale Zuverlässigkeit konzipiert
Freie Kühlung
Freie Kühlung
Maximale Einsparpotenziale durch die Nutzung niedriger Außentemperaturen
Kompaktgerät
Kompaktgerät
Maximale Kälteleistung auf minimaler Stellfläche

Produktübersicht

Auf einen Blick

  Wichtigste Vorteile

  • Microchannel-Kondensatoren für besseren Wärmeübergang, weniger Kältemittel, Reduzierung des Gewichts und luftseitiger Druckverluste
  • Redundanz durch zwei unabhängige Kältekreisläufe

Wichtigste Eigenschaften

  • Einfacher Transport per ISO-Container 
  • Die luftgekühlten Kaltwassersätze sind verfügbar mit Freier Kühlung und als Low Noise Version

Wichtigste Technische Daten

  • Kälteleistung (kW): 80 – 1.200
Vorteile
  • Microchannel-Kondensatoren für besseren Wärmeübergang, weniger Kältemittel, Reduzierung des Gewichts und der luftseitigen Druckverluste
  • Redundanz durch zwei unabhängige Kältekreisläufe
  • Großzügig dimensionierter Schaltschrank mit Platz für zahlreiche elektrische Optionen und kundenspezifische Anforderungen an die Kaltwassererzeugung
Eigenschaften
  • Elektronisches Expansionsventil geregelt durch den elektronischen Regler SEC.blue
  • Einfacher Transport per ISO-Container 
  • Die luftgekühlten Kaltwassersätze sind verfügbar mit Freier Kühlung und als Low Noise Version
Technische Daten
WPAminiWPAWSA
Kühlleistung80 – 160160 – 565370 – 1.200
KältemittelR410aR410aR134a (GWP: 1.430)
(GWP: 2.088)(GWP: 2.088)R513a (GWP: 573)
KompressorScrollScrollSchraube
Kältekreise222
Leistungsstufe (%)25 – 10017/25 – 10012,5 – 100
AbmessungenLänge (mm):
3.650

Tiefe (mm):
1.370

Höhe (mm):
2.316
Länge (mm):
3.140 – 7.130

Tiefe (mm):
2.208 – 2.208

Höhe (mm):
2.406 – 2.406
Länge (mm):
4.255 – 11.980

Tiefe (mm):
2.278 – 2.278

Höhe (mm):
2.473 – 2.473

 

STULZ Chiller Range - Video

Alle Informationen zu Explorer (Line)

Climate. Customized.

Von Standardgeräten bis hin zu komplett maßgeschneiderten Kundenlösungen

Diese Bandbreite für Kunden anbieten zu können, verkörpert die Philosophie "Climate. Customized.". Ob es um Baugröße, Kälteleistung oder die Steuerung geht: Der Explorer ist ein Vorbild an Anpassungsfähigkeit und kann exakt an Ihre individuellen Anforderungen abgestimmt und optimiert werden. Außerdem ist eine Vielzahl an Optionen und Ausstattungsmöglichkeiten verfügbar, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Erfahren Sie mehr über Climate. Customized.

Anwendungsbereiche für die Linie STULZ Explorer luftgekühlt
Rechenzentrum und Telekommunikation

Außenlufttemperatur:
von -20°C bis +45°C

Kaltwassertemperaturen:
Eintritt von +12°C bis >+22°C
Austritt von +7°C bis >+18°C

Prozess- und Industriekühlung

Außenlufttemperatur:
von -20°C bis +45°C

Kaltwassertemperaturen:
Eintritt von +0°C bis >+30°C
Austritt von -5°C bis >+25°C

Komfortklimatisierung

Außenlufttemperatur:
von -20°C bis +45°C

Kaltwassertemperaturen:
Eintritt von +12°C bis >+20°C
Austritt von +6°C bis >+15°C

Referenz: Stadium Galgenwaard

Kaltwasserkühlung für ein Fußballstadion: Ein Projekt in Zusammenarbeit von STULZ GROEP B.V., Jadikoel B.V. und Stadion Galgenwaard.

Erfahren Sie mehr

Produktlinie STULZ Explorer luftgekühlt
WPAmini: 80 – 160 kW

STULZ Explorer WPAmini

Luftgekühlte Kaltwassersätze für eine Kälteleistung von 80 bis 160 kW

Systemgrenzen

1. Umgebungstemperatur2. Kaltwassergrenzen
AusführungMinMaxAusführungMinMax
Standard-10 °C+55 °CStandard+5°C+20°C
Freie Kühlung-20 °C+55 °CNiedrige Kaltwassertemperatur-5°C+20°C
Freie Kühlung -40 °C-40 °C+55 °C

Freie Kühlung

Durch die größenmaximierte Oberfläche der Freikühlregister kann der WPAmini sehr früh in den Mix- oder Freikühlmodus gehen. Wenn ein Kaltwassersatz im Mix- oder Freikühlmodus arbeitet, reduzieren sich die Kompressorlaufzeiten und dadurch der Energieverbrauch auf ein Minimum.

Optionen

  • Automatische Netzumschaltung
  • Kompressor-Sanftanlauf
  • Energiemessgerät im Schaltschrank
  • Integrierte Pumpen
  • Integrierter Pufferspeicher
  • Kaltwassersatz verfügbar in verschiedenen Farben
  • Korrosionsschutz
  • Strömungsschalter
  • Container-Transport
WPA: 160 – 565 kW

STULZ Explorer WPA

Luftgekühlte Kaltwassersätze für eine Kälteleistung von 160 bis 565 kW

Systemgrenzen

1. Umgebungstemperatur2. Kaltwassergrenzen
AusführungMinMaxAusführungMinMax
Standard-10 °C+55 °CStandard+5°C+20°C
Freie Kühlung-20 °C+55 °CNiedrige Kaltwassertemperatur-5°C+20°C
Freie Kühlung -40 °C-40 °C+55 °C

Free Cooling

Der Freikühlkreislauf der WPA Explorer besteht aus Aluminium-Kupfer-Wärmetauschern. Ein durch den SEC.blue-Regler gesteuertes 3-Wege-Ventil stellt die maximale Leistung sicher und minimiert die Betriebszeit der Kompressoren. Durch die Verwendung eines Freikühlkreislaufes können die Betriebszeiten der Kompressoren minimiert werden.

Options

  • Kompressorsanftanlauf zur Reduzierung des Einschaltstroms
  • Automatische Netzumschaltung ohne Nullleiter mit automatischer oder manueller Umschaltung
  • Energiemessgerät zur transparenten Darstellung der Stromaufnahme
  • Korrosionsschutz bei aggressiver Außenluft
  • Registerschutzgitter zum Schutz vor grobem Schmutz und Vandalismus
  • Passt in einen Container
  • und viele weitere Optionen
WSA: 378 – 1.200 kW

STULZ Explorer WSA

Luftgekühlte Kaltwassersätze für eine Kälteleistung von 370 bis 1260 kW

Systemgrenzen

1. Umgebungstemperatur2. Kaltwassergrenzen
AusführungMinMaxAusführungMinMax
Standard-10 °C+55 °CStandard+5°C+20°C
Freie Kühlung-20 °C+55 °CNiedrige Kaltwassertemperatur-5°C+20°C
Freie Kühlung -40 °C-40 °C+55 °C

Freie Kühlung

Der Freikühlkreislauf der WSA Explorer besteht aus Aluminium-Kupfer-Wärmetauschern. Zwei durch den SEC.blue-Regler gesteuerte 2-Wege-Ventile steuern den Kaltwasserstrom durch die Freikühlregister. Durch die Verwendung der 2-Wege-Ventile können aufgrund vergleichsweise geringer Druckverluste im Kaltwasserkreislauf die Betriebskosten gesenkt werden. Zudem werden durch die Verwendung eines Freikühlkreislaufes die Betriebszeiten und die Auslastung der Kompressoren minimiert.

Optionen

  • Kompressorsanftanlauf zur Reduzierung des Einschaltstroms
  • Automatische Netzumschaltung ohne Nullleiter mit automatischer oder manueller Umschaltung
  • Energiemessgerät zur transparenten Darstellung der Stromaufnahme
  • Korrosionsschutz bei aggressiver Außenluft
  • Registerschutzgitter zum Schutz vor grobem Schmutz und Vandalismus
  • Passt in einen Container
  • und viele weitere Optionen
Indirekte Freie Kühlung mit STULZ Explorer

STULZ Explorer sind mit integrierter Freier Kühlung verfügbar. In gemäßigten und kalten Klimazonen tragen sie erheblich zum effizienteren Betrieb und zu daraus resultierenden Kosteneinsparungen bei. Bei der Freien Kühlung wird das Kaltwasser über die Außenluft gekühlt. Sie kann den Kältekreislauf vollständig ersetzen, sodass die Kompressoren abgeschaltet werden können.

Freikühlrechner
Berechnen Sie den Anteil Freier Kühlung an Ihrem Standort.

 

Betriebsmodi

Kompressorbetrieb: Bei hohen Außentemperaturen wird der Durchfluss des Kaltwassers durch die Freikühlregister blockiert. Die gesamte Kälteleistung wird mithilfe des Kompressors erzeugt.

Mix-Betrieb: Bei Außentemperaturen unterhalb der Wassereintrittstemperatur wird ein Teil der Kälteleistung über die Freikühlregister erzeugt. Die verbleibende Wärme wird über den Kältekreislauf abgeführt.

Freie Kühlung: Je nach Wasser- und Außentemperatur wird das Kaltwasser ausschließlich mithilfe der Außentemperatur gekühlt. Lediglich die Ventilatoren des Kaltwassersatzes werden betrieben. Der Energiebedarf wird dadurch stark reduziert und die Betriebskosten auf ein Minimum reduziert.

 

Die STULZ Explorer-Range im Speziellen

WPAmini: Durch die größenmaximierte Oberfläche der Freikühlregister kann der WPAmini sehr früh in den Mix- oder Freikühlmodus gehen. Wenn ein Kaltwassersatz im Mix- oder Freikühlmodus arbeitet, reduzieren sich die Kompressorlaufzeiten und dadurch der Energieverbrauch auf ein Minimum.

WPA: Der Freikühlkreislauf der WPA Explorer besteht aus Aluminium-Kupfer-Wärmetauschern. Ein durch den SEC.blue-Regler gesteuertes 3-Wege-Ventil stellt die maximale Leistung sicher und minimiert die Betriebszeit der Kompressoren. Durch die Verwendung eines Freikühlkreislaufes können die Betriebszeiten der Kompressoren minimiert werden.

WSA: Der Freikühlkreislauf der WSA Explorer besteht aus Aluminium-Kupfer-Wärmetauschern. Zwei durch den SEC.blue-Regler gesteuerte 2-Wege-Ventile steuern den Kaltwasserstrom durch die Freikühlregister.

Durch die Verwendung der 2-Wege-Ventile können aufgrund vergleichsweise geringer Druckverluste im Kaltwasserkreislauf die Betriebskosten gesenkt werden. Zudem werden durch die Verwendung eines Freikühlkreislaufes die Betriebszeiten und die Auslastung der Kompressoren minimiert.

 

Geräuscharm

Die Kompressoren, Ventilatoren und Pumpen sind bei den Explorer-Geräten die einzigen Geräuschquellen. In der Low-Noise-Variante kann das Geräuschniveau des Kaltwassersatzes mit Freikühlung je nach Betriebsbedingungen um bis zu 10 dB reduziert werden. 

Dafür wird die maximale Ventilatordrehzahl während des Betriebs begrenzt. Durch die Abstimmung von Kondensatoren und Ventilatoren kann in der Low-Noise-Ausführung eine mit der Standardausführung vergleichbare Kälteleistung erzielt werden. 

Abbildung nachstehend: Begrenzung der Ventilatordrehzahl – Um die Schallemission der Ventilatoren zu reduzieren, wird die Ventilatordrehzahl durch den Einsatz einer Stern-Dreieck-Schaltung um ca. 30 % verringert.

 

Luftgekühlte Kaltwassersätze: Regelung und Überwachung
  • Programmierbar entsprechend projektspezifischer Anforderungen
  • Moderner, hochauflösender Touchscreen
  • Intuitive Navigation
  • Update und Event-Protocol via Micro SD
  • Ethernet, ModBus, RTU, HTTP, SNMP
  • Monitoring via Internet
  • Zukunftsorientierte Hard- und Softwaregestaltung
Service und Wartung

Mit 21 Tochtergesellschaften, 11 Produktionsstandorten sowie Vertriebs- und Servicepartnern in mehr als 140 Ländern stellen wir weltweit die Nähe zu unseren Kunden sicher.

Standorte weltweit

In Deutschland gewährleisten 140 hoch qualifizierte Servicetechniker an 10 Standorten kompetente und rasche Problemlösungen – rund um die Uhr. Seit 40 Jahren vertrauen unsere Kunden auf die technische Kompetenz, die umfassenden Ressourcen und die flächendeckende Verfügbarkeit des STULZ Services.

Mehr Informationen zu unserem Service

 

 

 

Prüfcenter

In unserem modernen Testzentrum wird jedes unserer STULZ Explorer-Geräte vor dem Verlassen unseres Werksgeländes getestet. 

Wenn Sie es wünschen, können Sie auch einen Leistungstest unter Ihren individuellen Betriebs- und Standortbedingungen anfordern und miterleben. Das schafft Transparenz und bestätigt die Leistung und den Energieverbrauch der Anlage.

Kontakt

Finden Sie Ihren individuellen STULZ Ansprechpartner

Mehr zum Thema lesen?

Laden Sie unsere Broschüre herunter!
  • Datei:
  • Sprache:
  • Datum:

Verwandte Produkte

CyberCool 2

Mehr erfahren

CyberCool 1

Mehr erfahren

Chiller units

Zuverlässige Kältemaschinen für maximale Effizienz und Zuverlässigkeit

Mehr erfahren

Kontakt

Haben Sie Fragen? Gerne beantworten wir Ihnen diese. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns über unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

Kontaktieren Sie uns

STULZ GmbH
Holsteiner Chaussee 283
22457 Hamburg 

Zentrale: +49 40-5585-0
Fax: +49 40-5585-352

Anfahrt & Kontaktformular
Nach oben