Intro

STULZ Explorer Linie

Kühlung für betriebssichere Anlagen

Die STULZ Explorer Linie ist eine für zahlreiche Anwendungsgebiete geeignete Serie von Kaltwassersätzen. Mit ihr ist STULZ in der Lage, ein budgetoptimiertes Portfolio an Kaltwassersätzen nach modernstem Stand der Technik anzubieten, das durch hohe Flexibilität zahlreiche Kundenanforderungen erfüllen.

Anwendungsbereiche für die Linie STULZ Explorer luftgekühlt

Bilder der Anwendungsbereiche für Produktreihe STULZ luftgekühlte Explorer

CLIMATE.CUSTOMIZED. Sie haben die Herausforderung, wir haben die Lösung

Portfolio an Lösungen

Besonderheiten auf einen Blick

WPAmini
WPAWSA
Kälteleistung (kW)80 - 160160 - 560370 - 1.200
KältemittelR410aR410aR134a
KompressorScrollScrollScrew
Kältekreise222
Leistungsstufe (%)25 - 100 17/25 - 100 12,5 - 100
Freie Kühlungoptionaloptionaloptional
Low Noiseoptionaloptionaloptional
BroschüreDownloadDownloadDownload
ProduktinformationWPAminiWPAWSA

 

 

Vorteile

Vorteile

  • Microchannel Kondensatoren für besseren Wärmeübergang, weniger Kältemittel, Reduzierung des Gewichts und der luftseitigen Druckverluste

  • Redundanz durch 2 unabhängige Kältekreisläufe

  • Großzügig dimensionierter Schaltschrank mit Platz für zahlreiche elektrische Optionen und kundenspezifische Anforderungen

  • Elektronisches Expansionsventil als Standard geregelt durch den SEC.blue

  • Jeder der Kaltwassersätze passt in einen Container

  • und viele mehr

Indirekte Freie Kühlung

Die Produktlinie STULZ Explorer luftgekühlt ist in einer Freikühlversion verfügbar, die signifikante Energieeinsparungen besonders in kalten und gemäßigten Zonen ermöglicht.

Indirekte Freie Kühlung mit STULZ Explorer luftgekühlt

Low Noise

Die Kompressoren, Ventilatoren und Pumpen sind bei den Explorer-Geräten die einzigen Geräuschquellen. In der Low-Noise-Variante kann das Geräuschniveau des Kaltwassersatzes je nach Betriebsbedingungen um bis zu 10 dB reduziert werden.

Dafür wird die maximale Lüfterdrehzahl während des Betriebs begrenzt. Durch die Abstimmung von Kondensatoren und Ventilatoren kann in der Low-Noise- Ausführung eine mit der Standardausführung vergleichbare Kälteleistung erzielt werden.

Abbildung nachstehend: Begrenzung der Ventilatordrehzahl - Um die Schallemission der Ventilatoren zu reduzieren, wird die Ventilatordrehzahl durch den Einsatz einer Stern-Dreieck-Schaltung um ca. 30 % verringert.

Standard Version

Low-noise Version

Regelung

Regelung und Überwachung 

  • Programmierbar entsprechend projektspezifischer Anforderungen
  • Moderner, hochauflösender Touchscreen
  • Intuitive Navigation
  • Update und Event-Protocol via Micro SD
  • Ethernet, ModBus, RTU, HTTP, SNMP
  • Monitoring via Internet
  • Zukunftsorientierte Hard- und Softwaregestaltung
Eigenschaften
  • Christian Lohrmann, Produktmanager

    "Die STULZ Explorer Serie kombiniert die Verwendung hochwertiger Komponenten mit der Umsetzung projektspezifischer Anforderungen zu einer Lösung, die sämtlichen Kundenbedürfnissen gerecht wird."

Leistungsprüfung für mehr Transparenz

In unserem modernen Testcenter wird jedes STULZ Explorer-Gerät einer Leistungsprüfung unterzogen, bevor es unser Werksgelände verlässt.

Auf Anfrage können Sie bei einer Leistungsprüfung nach Ihren individuellen Betriebs- und Standortbedingungen zusehen. Das schafft Transparenz und bestätigt die Leistung und den Energieverbrauch des Gerätes.

STULZ Services

Für dieses Produkt empfehlen wir die folgenden Stulz Services:

Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Bei Fragen an den Vertrieb oder den Kundendienst wählen Sie bitte den gewünschten Bereich, um Ihren Kontakt vor Ort zu finden. Bei allgemeinen Fragen erreichen Sie unsere Hotline unter 040 5585-5000. Wir sind wochentags von 7 – 16 Uhr für Sie erreichbar.

  • Vertrieb
  • Service
  • STULZ GmbH

    Zentrale

    Stulz Territorien: Niedersachsen, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Teilen über

Nach oben