Intro

Indirekte Dynamische Freie Kühlung


Maximale Einsparpotenziale mit Indirekter Dynamischer Freier Kühlung

Die Indirekte Dynamische Freie Kühlung von STULZ ist das weltweit einzige System mit automatischer Effizienzoptimierung. Eine dynamische Regelung ohne festen Freikühl-Startwert und ein zusätzlicher Betriebsmodus garantieren maximale Einsparpotenziale.

Leistungsaufnahme Klimagerät: 16%

Betriebsmodus:

Freie Kühlung

Raumlast 40%

Aktive Komponenten:

Freikühlregister

Außentemperatur:

Rücklufttemperatur: 25°

 

 

Das Freikühlsystem mit dynamischer Regelung

Bei klassischer Präzisionskühlung wird die benötigte Kälte unabhängig von der Außentemperatur mittels mechanischer Kühlung erzeugt. Die energieintensivste Komponente dabei ist der Kompressor.

Um die mechanische Kühlung auf ein Minimum zu reduzieren, hat STULZ für hauseigene Geräte ein Freikühlsystem mit dynamischer Regelung entwickelt. Diese regelt alle aktiven Komponenten in Abhängigkeit von der Außenlufttemperatur und der anfallenden Wärmelast.

 

Vorteile

Vorteile der dynamischen Regelung auf einen Blick

  • Minimale Kompressorlaufzeit

  • Regelung nach anfallender Wärmelast

  • Maximierte Freikühlperioden

  • Kühlung mittels verbrauchsoptimalem Betriebsmodus

  • Minimierter Gesamtenergieverbrauch

  • Reduzierung der Betriebskosten um bis zu 60 %

Die dynamische Regelung reduziert die Kompressorlaufzeit auf ein Minimum und reduziert den Gesamtenergieverbrauch um bis zu 60 %.

Das System kühlt präzise und dynamisch nach anfallender Wärmelast. Es wird also stets nur die benötigte Kälteleistung erzeugt und es kommt zu keiner energieintensiven Überversorgung. Unter Berücksichtigung von Außentemperatur und anfallender Wärmelast wählt die dynamische Regelung den optimalen Betriebsmodus ohne festen Freikühlstartwert.

Liegt die Außenlufttemperatur 3 Kelvin unterhalb der Rücklufttemperatur, kann die Außenluft bereits zur Kühlung genutzt werden. Die Freikühlperioden werden durch die dynamische Regelung und die erweitere Freie Kühlung maximiert und die Betriebskosten auf ein Minimum reduziert.

 

 

Betriebsmodi

Mehr Freie Kühlung, weniger Kosten

Um den Freikühlbetrieb weiter zu verlängern und so die Betriebskosten drastisch zu senken, verfügt die dynamische Regelung über einen weiteren Betriebsmodus: Erweiterte Freie Kühlung

Im Betriebsmodus Erweiterte Freie Kühlung wird durch den Einsatz von drehzahlgeregelten Pumpen und Rückkühlern mit drehzahlgeregelten Ventilatoren die Kühlleistung durch Erhöhung der Luftmenge konstant gehalten. Dadurch wird der Freikühlbetrieb zusätzlich verlängert, was die Betriebskosten auf ein Minimum reduziert.

 

Betriebsmodi

Freie Kühlung

Kompressor: Aus

Ventilator: Sollwert

Umluftklimagerät:
CW: Variabel / DX: Aus

Standby-Gerät: Ein

Pumpen: Variabel

Rückkühlerventilatoren:
Variabel

Erweiterte Freie Kühlung

Kompressor: Aus

Ventilator: Max.

Umluftklimagerät:
CW: Max. / DX: Aus

Standby-Gerät: Ein

Pumpen: Max.

Rückkühlerventilatoren:
Max.

Mix-Betrieb

Kompressor: Variabel

Ventilator: Sollwert

Umluftklimagerät:
CW: Variabel / DX: Stufenweise

Standby-Gerät: Ein

Pumpen: Max.

Rückkühlerventilatoren:
Max.

Kompressorbetrieb

Kompressor: Ein

Ventilator: Sollwert

Umluftklimagerät:
CW: Aus / DX: Max.

Standby-Gerät: Aus

Pumpen: Min.

Rückkühlerventilatoren:
Variabel


Standby-Management

 

 

Standby-Management für noch mehr Effizienz

Um eine größtmögliche Sicherheit bei der Klimatisierung zu gewährleisten, werden oft Redundanzen bei den Klimageräten geschaffen. Es werden also mehr Geräte installiert als für die Klimatisierung benötigt.

Bei der üblichen passiven Redundanz werden diese Geräte nur dann (automatisch) in Betrieb gestetzt, wenn sich ein laufendes Gerät aufgrund eines Fehlers ausschaltet.

Die dynamische Regelung ermöglicht es Standby-Geräte mit größtmöglicher Effizienz zu nutzen. Bei der hierfür verwendeten aktiven Redundanz sind alle installierten Geräte in Betrieb – auch die Standby-Geräte.

Das Potenzial der EC-Ventilatoren wird vollständig genutzt: Alle Geräte werden bei insgesamt gleicher, aber pro Gerät reduzierter Luftmenge betrieben. Durch die verringerte Luftmenge werden die Leistungsaufnahme der Ventilatoren und die damit einhergehenden Betriebskosten noch weiter gesenkt.

Standby-Management und Kubisches Gesetz

Produkte Downloads

Downloads

  • Stulz White Paper Freie Kühlung Für Rechenzentren V1


    Stulz White Paper Freie Kühlung Für Rechenzentren

    • Datei: Stulz_White_Paper_Freie_Kuehlung_fuer_Rechenzentren_V1.pdf

    • Typ: Adobe PDF

    • Größe: 310,76 KB

    • Sprache: German

    • Datum: 2015-11-06

    download
  • STULZ White Paper Dynamic Free Cooling R3 1109 De


    Effiziente Klimatisierung von Rechenzentren

    • Datei: STULZ_White_Paper_Dynamic_Free_Cooling_R3_1109_de.pdf

    • Typ: Adobe PDF

    • Größe: 81,83 KB

    • Sprache: German

    • Datum: 2009-11-01

    download
Kontakt

Kontaktieren Sie uns

Bei Fragen an den Vertrieb oder den Kundendienst wählen Sie bitte den gewünschten Bereich, um Ihren Kontakt vor Ort zu finden.

  • Vertrieb
  • Service
  • STULZ GmbH

    Zentrale

    Stulz Territorien: Niedersachsen, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Kontaktieren Sie uns

STULZ GmbH
Holsteiner Chaussee 283
22457 Hamburg 

Zentrale: +49 40-5585-0
Fax: +49 40-5585-352

Anfahrt & Kontaktformular
Nach oben