Direkte Freie Kühlung


Einsparpotenzial mit Direkter Freier Kühlung

In gemäßigten Klimazonen nördlich und südlich der Äquatorialzone kann STULZ CyberAir 3PRO CW mit Direkter Freier Kühlung seine Verbrauchsvorteile voll ausspielen. 

Einsatzgebiete Freie Kühlung

Direkte Freie Kühlung

Mit Direkter Freier Kühlung klimatisiert der CyberAir 3PRO CW Rechenzentren bis zu 90 % sparsamer als
herkömmliche Kompressorkühlsysteme. Voraussetzungen sind Rechenzentren mit erweiterten Temperatur- und Feuchtetoleranzen.

Die Direkte Freie Kühlung nutzt das Potenzial der Außentemperaturen, um das Rechenzentrum direkt mit der kühlen Außenluft zu klimatisieren. Die Außenluft, die über Filtersysteme aufbereitet wird, gelangt so über den CyberAir 3PRO CW direkt in den Serverraum.

 

Speziallösung für kleine bis mittelgroße Rechenzentren: Direkte Freie Kühlung mit FreeCool Plenum (FCP)

Um das enorme Sparpotenzial auch in kleineren Rechenzentren sowie bei der Modernisierung bestehender Kühlsysteme zu nutzen, können die CyberAir 3PRO CW Downflow-Geräte mit dem Freikühlaufsatz FreeCool Plenum ausgestattet werden. Bei dieser Option wird je nach Außentemperatur und Kühlbedarf die Freie Kühlung mit der Kompressorkühlung des Kaltwassersystems in drei variablen Stufen automatisch kombiniert und somit immer das maximale Sparpotenzial erreicht:

1. Freie Kühlung

  • Die Außenluftklappe öffnet sich.
  • Außenluft wird durch den Filter des Free Cool Plenums direkt in das Gerät und dann in das Rechenzentrum geführt.
  • Der Kompressor des Kältesystems bleibt ausgeschaltet, die nötige Kühlenergie wird komplett eingespart.

2. MIX-Betrieb

  • Wie 1, zusätzlich:
  • wird zur Unterstützung der Kompressor des Kältesystems zugeschaltet.
  • Bei geöffneter Außenluftklappe läuft der Kompressor des Kältesystems im Teillastbetrieb.

3. DX-Betrieb

  • Das CyberAir 3PRO CW kühlt ausschließlich über die Kompressorkühlung des Kältesystems.
  • Die Außenluftklappe bleibt geschlossen, es wird keine Außenluft für die Kühlung genutzt.
  • Rückluftklappe zu 100% geöffnet


Durch den Aufbau des FreeCool Plenum mit obenliegenden Klappen ist ein flexibler Aufbau ohne zusätzlichen Platzbedarf möglich.

CyberAir-Gerät mit FreeCool Plenum
Luftstrom-Schema: CyberAir 3PRO CW

Freie Kühlung mit dem CyberCool 2

Die Klimalösungen von STULZ bieten synchronisierte Gesamtsysteme, die Serverräume effizient und zuverlässig kühlen. Speziell für Rechenzentren ist die Kombination aus CyberCool 2 Kaltwassersatz und CyberAir 3PRO CW Umluftklimagerät eine Investition in nachhaltige Qualität, Zuverlässigkeit und herausragende Effizienz.

Die Freie Kühlung des CyberCool 2 nutzt die Außentemperatur, die besonders in kalten und gemäßigten Klimazonen die größten Einsparpotenziale bietet.

Freie Kühlung mit dem CyberCool 2

Kontaktieren Sie uns

Bei Fragen an den Vertrieb oder den Kundendienst wählen Sie bitte den gewünschten Bereich, um Ihren Kontakt vor Ort zu finden.

  • Vertrieb
  • Service
  • STULZ GmbH

    Zentrale

    Stulz Territorien: Niedersachsen, Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen
Login auf E-Stulz

für detaillierte technische Informationen

Kontaktieren Sie uns

STULZ GmbH
Holsteiner Chaussee 283
22457 Hamburg 

Zentrale: +49 40-5585-0
Fax: +49 40-5585-352

Anfahrt & Kontaktformular
Nach oben